EMCS

hs2n hat für Betriebe, die für eine Automatisierung zu selten Waren versenden,
eine Software as a Service Lösung für EMCS-Meldungen entwickelt.

EMCS (Excise Movement and Control System) ist ein EU-weites EDV-System für die Überwachung der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren unter Steueraussetzung zwischen den EU-Ländern. Es betrifft Waren, die EU-weit der Verbrauchsteuer unterliegen (Alkohol, Tabak und Mineralöle).

 

Mit der Einführung von EMCS sind die betroffenen Betriebe vor neue Herausforderungen gestellt. Für Unternehmen mit wenig Warenversand zu Steuerfreilagern ist die Eingabe der Daten auf der vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) eingerichteten Website noch machbar, doch bei etwas höherem Sendevolumen ist es weitaus zeitsparender und kostengünstiger die Übermittlung zu automatisieren. 

 

Schneller

Empfangsbestätigung kommt viel früher, daher kürzere Sicherheitsleistung

Transparenter

Dokumentierter und nachvollziehbarer Versandprozess

Günstiger

Weniger Arbeitsaufwand durch Automatisierung des Verwaltungsdokumentes

Das von hs2n entwickelte EMCS Message Center bietet eine Schnittstelle über die die Daten aus der Datenbank des Kunden direkt an das Ministerium weitergeleitet werden. Über eine Weboberfläche können diese Daten kontrolliert und gegebenenfalls geändert werden. Der technische Ablauf und die Kommunikation mit BMF ist im EMCS Message Center standardisiert.